Veröffentlichung: „Lotusblüte – Sinnliche Unsterblichkeit“ von Fabienne Bowinkelmann

Hallo liebe Community,
 
bereits seit 10 Jahren schreibe und veröffentliche ich als Rin-nee-Chan auf FanFiktion.de meine eigenen, kleinen Geschichten. Hauptsächlich im Bereich zur Anime-Serie „Inuyasha“ und im Genre der „Abenteuer-Romanze“.
 
Im Laufe der Zeit habe ich dank dieser Seite viele Kontakte geknüpft, konnte mich mit anderen Autor/innen austauschen und wurde vor allem durch meine fleißigen Leser/innen und Review-Schreiber/innen bestärkt und motiviert, immer weiter an meinen Projekten zu schreiben und mich stetig weiterzuentwickeln.
 
Schon seit langer Zeit plante ich, irgendwann mal ein eigenes Buch herauszubringen, mit eigenen Charakteren und eigenen Vorgeschichten, und sie in ihrer eigenen kleinen Welt zum Leben zu erwecken.
 
Nun ist es endlich soweit, nach circa einem Jahr des Schreibens, neben all den kleinen Problemen des Alltags, ist „Lotusblüte – Sinnliche Unsterblichkeit“ erschienen und ein weiterer Teil ist bereits in Planung. Selbstverständlich siedelt sich der Roman in meinem bevorzugten Genre an: Romanze, mit übernatürlichen Wesen und expliziten, erotischen Szenen.
 
 
Und darum gehts:
 
Modern. Romantisch. Verführerisch.
 
Endlich! Das letzte Semester hat begonnen und Melanie steht kurz vor ihrem Abschluss im Studium der Rechtswissenschaften. Nur noch wenige Wochen trennen die angehende Juristin von der letzten großen Prüfung und sie sollte eigentlich mit der Nase tief in ihren Büchern stecken. Doch ihre beste Freundin verleitet sie dazu, den Semesterstart ein letztes Mal mit ihr zu feiern. Dort lernt Melanie den attraktiven aber mindestens genau so vulgären Viktor kennen.

Seine offensive Art stößt, für ihn überraschenderweise, auf wütende Ablehnung und Melanie möchte die erste Begegnung mit ihm nur vergessen. Aber dann folgt das böse Erwachen am ersten Tag des neuen Semesters. Viktor ist nicht nur äußerst sexy, sondern auch noch ihr neuer Dozent. Und der weiß ganz genau, was er will: Melanie. Schon bald lernt Melanie, dass er nicht nur der anzügliche, aufdringliche Mistkerl ist, für den sie ihn anfangs hält, sondern dass der Mann mit den stahlgrauen Augen auch noch ganz andere Seiten besitzt.

Doch Viktor bewahrt auch ein dunkles Geheimnis, seine Welt ist gefährlich und Melanie muss eine Prüfung bestehen, auf die man sich nicht vorbereiten kann.
 
ISBN: 979-8593429353
 
Das Buch ist sowohl als Taschenbuch als auch als eBook erhältlich.
Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

14 Kommentare zu „Veröffentlichung: „Lotusblüte – Sinnliche Unsterblichkeit“ von Fabienne Bowinkelmann“

  1. Bienenstich

    Ich würde mich ja nie mit einem Dozenten oder Professor einlassen, eben weil ich mich da irgendwie abhängig und ausgeliefert fühlen würde, aber vielleicht würde ich es deshalb gerne mal anderswo lesen. Viel Erfolg noch damit! 🙂

    1. Rin-nee-Chan

      Ja, in der Realität wäre das definitiv etwas anderes.
      Vielen Dank 🙂

  2. Funkenmariechen

    Mensch, deine Reihe ist echt der Hammer. 😮 Bitte schreib schnell weiter. Will doch so gerne wissen, wie es weitergeht. :o~

  3. Tintenstreuner

    Ohne jetzt das genaue Buch zu kennen: Ich hab Jura studiert (bin gerade im Examen) und im „letzten Semester“ gibt es keine neuen Dozenten mehr, sondern nur noch Repetitorium und Examensvorbereitung…

    1. Rin-nee-Chan

      Oh okay, das ist gut zu wissen, ich habe mich nur ein wenig in das Studium eingelesen und den Rest mit meinem eigenen in Verbindung gebracht. Aber vielleicht tut das der Geschichte ja keinen Abbruch 🙂
      Viel Glück für das Examen.

  4. Bunzelchen

    Hallo Fabienne, gibt es davon auch eine Fortsetzung? Hat mir mega gut gefallen. Weiter so! 🙂

    1. Rin-nee-Chan

      Hallo, eine Fortsetzung ist zwar grob geplant, aber wann genau die kommen wird muss sich noch zeigen. Danke! 🙂

  5. Der Anfang klingt realistisch, aber dass er der neue Dozent sein soll passt nicht. Die meisten Jurastudenten bereiten sich im letzten Jahr mit einem Repititorium aufs Examen vor. Da gibt es keine neuen Kurse.

    1. Rin-nee-Chan

      Ja danke, darauf hat Tintenstreuer mich ebenfalls hingewiesen. Es ist ein Roman und ich hab nur halb realistisch gehalten, aber vielleicht ist das gar nicht so schlimm 🙂

      1. Als jemand, der auch Jura studiert hat, mach dir keinen Kopf, Rin-nee-Chan! Viele Universitäten bieten ein Repetitorium (ein bis eineinhalb Jahre) für die Examensvorbereitung an, wobei die Vorlesungen/Kurse von den Professoren und Wissenschaftlichen Mitarbeitern abgehalten werden. Wenn ein Lehrstuhl an einen neuen Professor übergeht, übernimmt dieser auch den entsprechenden Kurs, so war es zumindest an meiner Uni. Da du in der Beschreibung nur von „Dozent“ sprichst, könnte es sich nach der Kurzbeschreibung auch um einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter handeln und da kommen immer mal neue an die Lehrstühle. Und klar gibt es nicht wirklich neue Kurse, sondern einfach nur verdammt viel Wiederholung des bisherigen Stoffes, aber einem neuen Dozenten kann man da allemal begegnen 🙂

        1. Rin-nee-Chan

          Hey, vielen Dank für deinen tollen Hinweis. Dann scheine ich ja nicht vollständig an der Realität bzw. an einer möglichen Realität vorbei geschrieben zu haben !
          Danke 🙂 LG

  6. Eine Lotosblume ist Symbol für vieles. Was Victor damit wirklich meint, das würde ich gerne erfahren.

    Bis dann.

    1. Rin-nee-Chan

      Ja, viele Blumen haben mehrere Bedeutungen, das ist richtig. Aber im Buch wird eigentlich erklärt, was Viktor genau meint 🙂

Kommentarfunktion geschlossen.