Mai 042013
 

 

OCT (Original Character Tournament) Fabula

Seltsame Träume, die sogar am Tag den Verstand heimsuchen. Bilder, die vor den Augen tanzen, bis die Welt zu verschwimmen scheint.
Das alles passiert dem Schreiber seit einiger Zeit Tag für Tag, wodurch der Alltag allerdings sehr zu leiden hat. Als der Schreiber das nicht mehr ertragen kann, begibt er sich an den Ort, an dem er sich am besten entspannt und beginnt aufzuschreiben, was er in seinen Träumen sieht.
Doch noch während die ersten Sätze festgehalten werden, verschwimmt die Welt erneut und der Schreiber verliert das Bewusstsein.
Als der Schreiber wieder zu sich kommt, befindet er sich in einem Urwald, wie er ihn nicht einmal in Bildbänden gesehen hat. Und… er ist nicht allein.

Klingt nach Spiel, Spaß und Nicht-Schokolade?
Du möchtest diesem seltsamen Ereignis mit drei deiner eigen erfundenen (nicht Fandombezogenen) Charakteren auf dem Grund gehen?
Dann solltest du dich am besten gestern schon in dieses Abenteuer gestürzt haben.

Worum geht es überhaupt?

Im Fabula-OCT wird der Schreiber höchstselbst mit drei seiner selbsterdachten Charaktere in ein unbekanntes Abenteuer geworfen.

Dieses Turnier ist für alle interessierten deutschsprachigen Teilnehmer gedacht die auf deviantart einen Account haben und gerne teilnehmen möchten.
Die Teilnahme ist nur möglich, wenn ihr auf deviantart angemeldet seid.
Es sind keine Fandombezogene Charaktere erlaubt.

Die Genre lassen sich in Abenteuer, Fantasy und Meta (bezeichnet Geschichten die die „vierte Wand“ zwischen Realität und Fantasy brechen) einordnen.

Ablauf des Turniers

Nachfolgend eine umfassende Information zum Ablauf des Turniers durch Lilynette

Bis zum 30.6.2013 kann der Prolog, der die Handlung der Einleitung umfassen soll, zusammen mit den Steckbriefen für die Schreiberfigur und seine OCs abgegeben werden. (D.h. auf deviantART hochgeladen und in die Gruppe gestellt)
Weitere Infos zu der Verfassung des Prologs und der Steckbriefe gibt’s in unserer F.A.Q.

Prinzipiell kommen alle Teilnehmer automatisch weiter; außer sie verletzen die Turnier-Regeln oder wir bekommen eine regelrechte Flut an Mitmachern. Trotzdem gibt es Kritik und Verbesserungsvorschläge auf jeden eingehenden Beitrag.

Danach geht es rundenbasiert weiter – die Teilnehmer bekommen einen Prompt/eine Aufgabe und müssen dazu einen Text schreiben; d.h. eine Fortsetzung des Prologs. In jeder Runde fliegen ein paar Teilnehmer raus (abhängig von der endgültigen Anzahl), bis ein Sieger feststeht. Die „Verlierer“ haben dennoch die Möglichkeit, ihre Geschichte fortzuführen; allerdings nicht mehr als wichtigste Spieler der Hauptstory, die im Voraus noch nicht verraten wird.

Als Hauptgewinn gibt es bis jetzt nur eine dreimonatige Premium-Membership auf deviantART, die sonst kostenpflichtig ist. Es kann sein, dass im Verlauf noch weitere Preise hinzugefügt werden; es muss aber betont werden, dass dieses Projekt kein „offizieller“ Wettbewerb ist, sondern privat organisiert wird.
Das Ganze soll darauf hinauslaufen, dass man Spaß an der Umsetzung der Vorgaben und des Settings hat und ein bisschen mit anderen Schreibern arbeitet und konkurriert. Da es nach jeder Runde Kritik von allen Jurymitgliedern gibt, wäre es natürlich auch eine gute Gelegenheit, seine Schreibfähigkeiten aufzupolieren.

Ein Enddatum ist noch nicht in Sicht, da wir selbst uns über die Deadline Gedanken machen müssen. Je mehr Teilnehmer, desto länger kann das Ganze auch dauern. Es ist ein Langzeitwettbewerb; man sollte sich also auf ein paar Monate einstellen; nicht auf Wochen oder Tage.

Ansprechpartner und Sonstiges

Als Ansprechpartner für dieses Turnier gelten nachfolgende auch auf FanFiktion.de angemeldete User (der erste Link führt zur Profilseite auf FanFiktion.de – sofern vorhanden). Die in Klammern stehenden Links beziehen sich auf ihre deviantart Accounts:

Leiter (Ansprechpartner auf deviantart)
Eelea (Eelea)

Jury
Lilynette (aerryi)
Esktasy (Esktasy)

Es besteht übrigens auch die Möglichkeit die Gruppe direkt zu kontaktieren, indem man völlig unkompliziert einen Kommentar auf die Hauptseite des Fabula-OCT oder in einem der Journaleinträge schreibt (z.B. die FAQ) oder der Gruppe eine Note schreibt.

Fragen können auch an die beiden Jury-Mitglieder Esktasy und Lilynette gesandt werden, die euch bei Verständnisproblemen und/oder weiteren Fragen gerne weiterhelfen.
Schreibt ihnen doch einfach eine Nachricht.

Mrz 282013
 

Deutscher Fanfiction-BigBang

Der deutsche Fanfiction-BigBang in der Livejournal-Community deutsch_bigbang geht jetzt in die zweite Runde. Die Anmeldefrist für Autoren, Betaleser und Künstler hat gerade begonnen. Wer also schon immer mal eine lange Fanfic schreiben und dabei mit einem Fanartisten zusammenarbeiten wollte, ist beim BigBang genau richtig.

Was ist ein BigBang?

Kurz gesagt, eine Zusammenarbeit zwischen AutorInnen und FanartistInnen. Jeder(r) teilnehmende AutorIn legt sich ein Konzept für ihre/seine Fanfiction zurecht, diese Storykonzepte werden kurz vorgestellt und jede FanartistIn hat dann die Möglichkeit, sich die Geschichte auszusuchen, für die sie/er gerne Fanart machen möchte.
Es ist also kein Wettbewerb, bei dem dann Gewinner ermittelt werden, sondern es geht nur um den Spaß des Mitmachens.

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich jeder, der gerne lange Fanfics schreibt oder Fanart aller Art macht oder betaliest. Es sind Fanfics aller Fandoms und Genres willkommen, nur eben keine freien Arbeiten. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und weitere Informationen sind weiter unten verlinkt.

Der BigBang findet zwar in einer Livejournal-Community statt, man muß aber keinen Livejournal-Account haben, um teilnehmen zu können.

–     Teilnahmebedingungen und FAQ
–     Zeitplan
–     Anmeldung Autoren
–     Anmeldung Künstler
–     Anmeldung Betaleser

Feb 232011
 

Der noch junge Sphera-Verlag (kein Druckkostenzuschussverlag!) veranstaltet derzeit eine Ausschreibung  für Kurzgeschichten zum Thema „Das Fremde in mir“ im Bereich „Fantasy“. Der Bereich ist nur grob skizziert, da das Genre Fantasy sehr weit gefächert ist und nicht genau zu definieren. Inhaltlich setzt der Sphera-Verlag keine Grenzen, was ein Traum für jeden Autor ist – die einzigen Grenzen sind, selbstverständlich, keine Fanfictions oder pornographische Texte, ebenso sollten die Autoren davon absehen sich allzu sehr an populären Werken „anzulehnen“. Einziger weiterer Richtwerte: Die Kurzgeschichten sollten ca. zwischen 2 und 18 Seiten lang sein (Richtwert: Normseite).

Auch werden Künstler für Cover-Illustrationen gesucht.

Alles weitere: Hier!

Von meiner Seite möchte ich nur um zwei Dinge bitten: Lest die Ausschreibung bitte genau und überlegt euch die Thematik gut! Wenn ihr euch bei eurer Rechtschreibung unsicher seid, dann lasst bitte einen Beta-Leser die Geschichte lesen und korrigieren, bevor ihr die Story an den Sphera-Verlag schickt. Ein fehlerdurchsetzter Text macht keinen guten Eindruck.

Feb 112011
 

Der Fandom Observer sucht Redakteure! Der Fandom Observer ist ein seit 1989 existierendes Fanzine-Magazin, das an jedem 1. des Monats erscheint.

Link zur FACEBOOK-Seite.

Zitat von oben genannter Quelle:

Szenekenner, Vielleser, Dauergucker und Conjunkies aufgemerkt!!

Wir suchen Redakteure für die Ressorts

– Science Fiction

– Perry Rhodan

– Kino & TV

Gesucht werden neugierige und respektlose Menschen, die ein gutes Verhältnis zur deutschen Sprache haben.

Da danach gefragt wurde, hier der Hinweis: Der Fandom Observer ist ein Fanzine und kann leider nichts bezahlen. Wir sind sogar so bescheiden, daß wir Belegexemplare nur an neue Gastautoren verteilen; die regulären Mitarbeiter lesen das kostenlose PDF oder haben gar ein Abonnement.

Fragen alle Art könnt ihr gern hier stellen oder vertraulich per E-Mail an mm@fandomobserver.de

Bitte alle An- und Rückfragen direkt an den Fandom Observer (o.a. eMailadresse) richten.