Okt 222017
 

 

Liebe Community,

mein Name ist Corinna Jedamzik. Auf FF.de kennt man mich eher als Naurelen. Mein Lebenslauf ist nicht besonders bemerkenswert. Vor 50 Jahren wurde ich geboren, bin aufgewachsen und zur Schule gegangen in einer Großstadt, habe eine Lehre in der Krankenhaus-Verwaltung gemacht, später im Sekretariat gearbeitet und noch später zwei Kinder geboren.

Geschrieben habe ich schon immer. Regelmäßig veröffentlicht habe ich bisher nur im Fanfiktion-Bereich. Da hat alles angefangen mit der Teilnahme an einem „Herr-der-Ringe“-Schreibwettbewerb. 2003 und 2004 konnte ich dann ein paar eigene Geschichten in Anthologien einbringen. Leider existiert der Verlag nicht mehr.

Seit 2004 schreibe und veröffentliche ich auf Fanfiktion.de unter dem Namen Naurelen. In dieser Zeit wurden zwei meiner Stories sogar prämiert: „Arwen McGregor“ und „Pfad der Angst“.  Auch aktuell schreibe ich noch bei Fanfiktion.de an der Story „Pfad des Schicksals“.

Parallel zu meinem Reallife und zu den Fanfiktions habe ich immer wieder kleinere Geschichten geschrieben, die ich aber meist nur auf Fanfiktion.de online gestellt habe. An eine richtige Veröffentlichung habe ich nicht mehr gedacht, bis ich über den „kindle storyteller award 2017“ gestolpert bin. Ziemlich spontan hatte ich mich dann entschieden, zwei ältere Kurzgeschichten umzuschreiben, ein bisschen zu verlängern und einzuschicken. Das ging recht einfach über „kindle direct publishing“. Im September folgte dann mein erstes kleines Märchen zum Vorlesen und für Erstleser. Es soll der Auftakt einer Reihe von Geschichten um die Blumenfee Rosarot sein. Die Geschichten um „Rosarot“ hatte ich ursprünglich für meine Tochter geschrieben. Nun ja, sie ist jetzt etwas zu groß dafür. Parallel dazu schreibe ich an meinem ersten richtigen, größeren Roman mit dem Arbeitstitel „Darkon – Erwachen“, eine SF-Fantasy-Geschichte. Ich plane, diesen Anfang 2018 zu veröffentlichen.

Bereits erschienen und erhältlich sind:

Gaia Magna

Die Erde ist zerstört und die Menschen haben sich ins All geflüchtet. Nach gut fünfhundert Jahren erreichen sie ihr Ziel, in welches sie die Hoffnung für einen Neuanfang setzen. Aber es ist nicht alles so paradiesisch, wie es scheint …

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: SF, Kurzroman

ASIN: B0756ZXVRS

Erscheinungsdatum: 29.08.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

Feodoras Bildnis

Sommerloch – es gibt nicht wirklich viel zu tun. Da stößt Kommissar Rainer Wurrach von der Darmstädter Polizei in einem Antiquariat auf ein seltsames Buch…

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: Krimi, Darmstadt-Krimi, Kurzroman

ASIN: B07581ZTVJ

Erscheinungsdatum: 30.08.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

 

Die Fee Rosarot und das Honigbrot

Ein Märchen im Pixie-Buch-Format

Die Fee Rosarot ist eine Blumenfee und lebt im Garten einer alten Frau. Dort erlebt sie viele Abenteuer mit Samtpfote, dem Kater und Frau Käseklein, der Hausmaus. In der ersten Geschichte erlebt ihr, wie Rosarot im Garten ankommt. Eine Vorlesegeschichte für kleine Mädchen oder für Leseanfänger.

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: Märchen

ASIN: B07581ZTVJ

Erscheinungsdatum: 15.09.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

FF.de wünscht Naurelen viel Erfolg und eine begeisterte Leserschaft. 🙂

Okt 162017
 

 

Unbedingt vormerken. Am 4. Januar 2018 wird Nimleys Debütroman „Ewig und du“ bei Impress|Carlsen-Verlag veröffentlicht. Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg!


Persönliche Worte der Autorin:

Ich glaube, ich war 12, als ich meinen ersten Account bei FanFiktion.de erstellt habe und als FF-Autorin im Bereich Naruto, Shaman King und später Death Note so richtig durchstarten wollte. Eine düstere Vergangenheit – möge sie für immer im Dunkeln bleiben. (Ich weiß nicht mal, ob der Account noch existiert …)

Mit 17, pünktlich zu den Abiturprüfungen, packte mich erneut die Lust am Schreiben. Neuer Account, neues Glück. Ein paar Pokemon-Fanfictions, dann die erste eigene Story „Deus Ex Machina“ und schließlich im Juli 2015 „Suizid für Dummies – Anleitung für das Leben zwischen Tod und Ente“.

Wie es zu der Idee kam? Blöde alte Teenie Musik (Tokio Hotel – „Spring nicht“ *Selbsthass intesifies*) und der noch blödere Gedanke „Versuch dich doch mal an was, das keine Dystopie ist“. Beides hat dazu geführt, dass ich diese Geschichte geschrieben und auf FF.de hochgeladen habe, wo sie einen riesen Anklang gefunden hat, der mich – wenn ich jetzt über die ganzen Reviews drüberlese – noch immer zu Tränen rührt. Mit dem Feedback von hier und ein bisschen Mut habe ich meine Geschichte bei Verlagen eingereicht und nach langer Suche und mit jeder Menge Glück schließlich bei Impress mein Zuhause gefunden.

Ich weiß nicht, wo ich ohne FF.de wäre, ohne die Freunde, die ich hier gefunden habe, und die vielen lieben und bestätigenden Worte, die ich hier erhalten habe – ich will es auf keinen Fall missen. (Nicht einmal die düstere Vergangenheit.)
Danke, liebe Freunde und Leser – für alles.
Und an alle Hobbyschreiberlinge: Nur Mut und niemals aufgeben. 🙂


Inhaltsangabe des Romans:

**L(i)eben bedeutet du und ich**

Nach einem Unfall und sechsmonatigem Koma ist die 18-jährige Lefke an den Rollstuhl gefesselt. Ihre Zeit als Schulprinzessin ist damit vorbei und auch ihre Karriere als Model muss sie an den Nagel hängen. Für Lefke ist das ein Weltuntergang. Sie kann sich nicht vorstellen, jemals wieder glücklich zu werden, und fasst den folgenschweren Entschluss, ihrem Leben ein Ende zu bereiten. Doch dann taucht ausgerechnet ihr unfassbar attraktiver Nachbar Louis auf. Er stellt lauter ungemütliche Fragen und hat irrsinnige Ausflugspläne. Jeden Tag aufs Neue. Bis die Welt langsam nicht mehr ganz so schwarz aussieht …


Verlag: Impress (Carlsen)

Genre: Young Adult Romance/Coming of Age

ISBN:  978-3-646-60390-3

Erscheinungsdatum: 4. Januar 2018 als eBook

Eine kostenlose Leseprobe findet ihr ab 13.10.2017 im Impress Magazin Winter zum Downloaden (auch auf Amazon erhältlich).

Zur Veröffentlichung wird es eine Leserunde bei Lovelybooks geben (Bewerbung im Dezember). Eine Blogtour mit Gewinnspielen ist ab 15. Januar 2018 geplant.

Vorbestellungen sind über die Homepage des Carlsen-Verlags und über Amazon möglich, bald auch über alle gängigen Online-Shops (Thalia, iBooks, Google …)

Nimley aka Emily Bähr findet ihr auf Facebook und als emilybaehr.autorin auch auf Instagram.

Okt 082017
 

 

Bitte beachten: Allgemeine Informationen zu Usertreffen

 

Ort: Hamburg Hauptbahnhof (vor McDonalds, dort, wo man auf die Gleise runterblickt)

Datum und Uhrzeit: 04.11.2017, 12 Uhr (gewartet wird bis Viertel nach)

Sonstiges: Als Gruppe dürften wir generell recht auffällig sein. Wir werden uns in die Restaurantebene im Karstadt an der Mönckebergstraße setzen, daher bringt trotzdem gerne Essen und Trinken mit, wir werden sicher auch Kuchen oder ähnliches für alle haben. Ein klein wenig Geld wäre auch nicht schlecht, falls man sich noch spontan dort z.B. etwas zu trinken kaufen will. Da es dort relativ viel Platz und ein paar größere Tische gibt, kann man sich gut verteilen und wird auch nicht gestört, solange alles im Rahmen bleibt. Regenschutz für den Weg dorthin kann vermutlich auch nicht schaden, es ist immerhin Hamburg und man kann nie so ganz sicher sein, was das Wetter angeht.
Es wäre außerdem nett, wenn ihr vorher kurz Bescheid gebt, dass ihr kommt, damit ich planen kann, wie viele wir etwa werden – das macht die Organisation einfacher, und außerdem wird dann bei Verspätungen (z.B. bei Zügen soll so etwas ja durchaus vorkommen) auch entsprechend gewartet.

Organisation: Mistral

Sep 292017
 

Nachdem unser Regelwerk heute überarbeitet wurde, werden wir in den kommenden Tagen einige der Regeln hier in unserem Blog etwas näher erläutern. Den Anfang macht die Regel zu den Themen Zoophilie und Nekrophilie.

 

Aus unserem Regelwerk:

Zoophilie, Nekrophilie

Geschichten, die sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren oder von Menschen mit Leichen beschreiben, sind grundsätzlich verboten.

 

Was bedeutet das?

Es ist gestattet sowohl Zoophilie als auch Nekrophilie in Geschichten zu thematisieren. Verboten sind hier lediglich die Beschreibungen sexueller Handlungen. Ihr könnt also eine Geschichte schreiben, in der ein Charakter unter einer dieser Neigungen leidet. Dabei ist es egal, ob er seine Neigung auslebt oder nicht, solange ihr nicht beschreibt, wie er sexuelle Handlungen an Tieren oder Leichen vornimmt.

 

Was genau gilt als „sexuelle Handlung“?

Damit sind alle Handlungen gemeint, die den handelnden Charakter sexuell erregen. Wir sprechen also nicht erst dann von sexueller Handlung, wenn es zu einer Penetration kommt, sondern auch dann, wenn es zu Handlungen kommt, die im Normalfall nicht eindeutig sexueller Natur sind, deren Ausführung jedoch die Person, die diese Handlungen vornimmt, sexuell erregen. Das kann im Falle von Zoophilie beispielsweise bereits das Streicheln eines Tieres sein.

 

 

Stichwort „Fantasiewesen“: Wann ist ein Tier ein Tier?

Eine Ausnahme stellen sogenannte Fantasie- oder Fabelwesen dar, sofern diese vernunftbegabt sind und ein menschliches oder menschenähnliches Bewusstsein besitzen. Wichtig ist hier, dass aus dem Geschriebenen klar hervorgeht, dass das „Tier“ in der Lage ist, den sexuellen Handlungen zuzustimmen oder zu widersprechen.

Dazu gehören selbstverständlich sogenannte Mischwesen, die zu einem Teil menschlich sind (Zentauren, Meermenschen, Catgirls usw.), aber auch Wesen, die den Körper eines Tieres, gleichzeitig jedoch ein menschliches Bewusstsein besitzen. Dazu reicht es jedoch nicht aus, das Wesen wie einen Menschen denken zu lassen, es muss auch in der Lage sein, sich wie ein Mensch zu artikulieren. Im Klartext heißt das: Das Wesen muss sprechen können.

 

Stichwort „Untote“: Wann ist eine Leiche eine Leiche?

Vampire

Sind selbstverständlich von der Regel nicht betroffen. Vampire besitzen ein menschliches Bewusstsein und sind in der Lage, sexuellen Handlungen zuzustimmen oder zu widersprechen und diese Zustimmung oder den Widerspruch klar zu kommunizieren.

 

Zombies

Hier wird es etwas schwieriger. Im Allgemeinen sind Zombies triebgesteuert und besitzen kein menschliches Bewusstsein. Um hier also die Regeln nicht zu verletzen, müsste dem Zombie das menschliche Bewusstsein weitestgehend erhalten bleiben.

 

Andere Untote

Hier gilt, ebenso wie bei Zombies, dass das Wesen mit oder an dem sexuelle Handlungen vorgenommen werden ein menschliches Bewusstsein besitzen und in der Lage sein muss, seine Zustimmung oder Ablehnung äußern zu können. Ist das nicht der Fall, sind die Beschreibungen sämtlicher sexueller Handlungen nicht gestattet.

 

 

Aug 312017
 

 

Wir beglückwünschen GrumpyMeli zur Veröffentlichung ihres Romans „Scherbenbilder“ beim Avaa-Verlag. 🙂


Persönliche Worte der Autorin:

Im Alter von 11 Jahren habe ich mit dem Schreiben angefangen, mit 12 habe ich dann durch meine beste Freundin FanFiktion.de entdeckt. Damals trieb ich mich hauptsächlich im Naruto-Fandom herum, schrieb ein paar Fanfictions, aber noch mehr Mitmach-Fanfictions. Dennoch waren die wenigsten meiner Werke wirklich vorzeigbar. Als ich 15 war, löschte ich meinen ersten Account, da mir irgendwie die Lust am Schreiben vergangen war und ich mich mehr auf die Schule konzentrieren wollte. Mit 18, als ich mit dem Abi fertig war, bin ich erneut auf FF.de gelandet, dieses Mal aber im Harry Potter-Fandom. Mittlerweile veröffentliche ich jedoch MMFFs auch in anderen Fandoms.

Die Idee von „Scherbenbilder: All about love“ ist damals im Rahmen einer Mitmach-Fanfiction im Naruto-Fandom unter dem Titel „All about love“ entstanden. Damals war die Idee noch ziemlich unüberlegt und unausgereift, doch über die darauffolgenden Jahre habe ich die Grundidee immer wieder überarbeitet und so weiterentwickelt. Zunächst wollte ich „Scherbenbilder“ als Manga veröffentlichen, habe daran sogar mit einigen Zeichnern zusammengearbeitet, bis ich letztes Jahr beschlossen habe, es einfach alleine durchzuziehen und einen Roman daraus zu machen. Und tja, jetzt stehe ich hier. Nach ungefähr sechs Jahren Arbeit hat mein Baby es endlich in einen Verlag geschafft. Ohne FF.de und die vielen tollen Menschen, die sich hier herumtreiben, hätte ich das niemals geschafft. Danke dafür!


Inhaltsangabe des Romans:

Drei Menschen. Drei Leben. Drei Schicksale. Aiko, Kai und Mamoru sind Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch treffen ihre Welten durch puren Zufall aufeinander. Jeder von ihnen hat mit seinen ganz eigenen Problemen zu kämpfen und doch ist es genau das, was sie zusammenschweißt, ihre Seelen miteinander verbindet. Gemeinsam erleben sie das Jahr ihres Lebens, erfahren zum ersten Mal das Gefühl ehrlicher Liebe und knüpfen vermeintliche Freundschaften fürs Leben. Jedoch müssen auch sie irgendwann erkennen, dass nichts für immer ist und so bleiben ihnen am Ende nur die Scherben der Erinnerungen an eine einst wundervolle Zeit.

Eine Leseprobe und alle weiteren relevanten Infos findet ihr bei Amazon oder auf der Homepage des Avaa-Verlags.

ISBN: 978-3-8459-2414-4

Der Roman ist ab 01.09.2017 beim Avaa-Verlag oder bei Großisten wie Thalia, Mayersche und Co. online bestellbar, als Taschenbuch oder als E-Book.

GrumpyMeli alias Melina Coniglio findet ihr auch auf Facebook.

 

 Kommentare deaktiviert für Veröffentlichung: „Scherbenbilder“
Aug 302017
 

Folgende neue Kategorien wurden erstellt:

Anime & Manga

  • Naruto / Boruto

 

TV-Serien

  • The Shannara Chronicles
  • Sense8
  • Degrassi

 

Prominente

  • Musik / Revolverheld

 

Computerspiele

  • Stardew Valley

 

Bücher

  • ES

 

Musicals

  • Hamilton

 

Cartoons & Comics

  • Rick und Morty

 

 

In folgenden Kategorien wurden Charaktere hinzugefügt oder geändert:

 

TV-Serien

  • Robin Hood (BBC)
  • Star Trek (2009)
  • Sherlock (BBC)
  • Doctor Who
  • Navy CIS
  • DC Serienuniversum / Arrowverse / The Flash

 

Computerspiele

  • WATCH_DOGS
  • Onlinespiele / Dead by Daylight
  • Sonic the Hedgehog
  • Zelda

 

Prominente

  • Musicaldarsteller
  • Musik / K-Pop

 

Bücher

  • Harry Potter / Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

 

Anime & Manga

  • Inazuma Eleven
  • Kuroko no Basuke
  • Yu-Gi-Oh!
Aug 272017
 

 

Kleiner-Halunke hat den Sprung in die Verlagswelt geschafft. Ihr Debütroman „Riding Home“ wird am 01.09.2017 beim Sieben Verlag veröffentlicht. Wir gratulieren. 🙂

 

Persönliche Worte der Autorin:

Ich bin zum Schreiben über die FanFiktion-Welt gekommen, auch wenn die ersten Schritte schon ein paar Jährchen her sind (und nicht wirklich vorzeigbar waren). Trotzdem hat es mich immer wieder in die FanFiktion-Welt zurückgetrieben, was hauptsächlich mit der Community zusammenhängt. Der Gedanke, aus meinem Geschreibsel jemals etwas Ernstes zu machen, kam nämlich nicht von mir, sondern von der Community hier. Durch den Zuspruch ist aus meinem „Nee, kannste abhaken. Ich bin echt nicht gut genug“ ein „Was hast du eigentlich zu verlieren?“ geworden.

Danke daher an alle, die mich ermutigt und mein Zeug überhaupt gelesen haben. Ohne euch (und das sage ich wirklich nicht einfach nur so – für mich persönlich ist das ein Fakt) hätte ich mich nie getraut, mal bei einem Verlag anzuklopfen. Ohne euch hätte ich nie so intensiv an meinen Texten gearbeitet, dass sie lesenswert werden.

Dank an euch alle für diese tolle Seite, die immer sowas wie meine „Homebase“ sein wird. 😉

 

Inhaltsangabe des Romans:

Nach dem Tod ihrer Mutter bricht für Livvy Franklin die Welt zusammen. Als Übergangslösung lässt sie sich von ihrem Vater nach Silver Springs, dem Hauptsitz des Nevada Charters der Death Raiders, holen. Er verschafft ihr einen Job an der Bar des Casinos, das dem Club gehört. Livvy versucht, sich an die raue Welt des Death Raiders Motorradclubs zu gewöhnen, doch es fällt ihr schwer. Dennoch ist sie fasziniert von einem der Männer im Club. Ronan Walsh. Ronan ist ein ehemaliger irischer Elitesoldat und ein sehr verschlossener Mann. Während die Anziehungskraft zwischen ihnen von Tag zu Tag stärker wird, kommt für Ronan jedoch eine Affäre mit der wesentlich jüngeren Livvy, die zudem noch die Tochter eines anderen Mitglieds ist, nicht in Frage. Zu sehr hat er sich entfernt von dem liebenden, leidenschaftlichen Mann, der er einst war. Doch ein gestohlener Kuss im Schatten des Clubhauses und die Dinge entwickeln sich anders, als Ronan geplant hat.

 

ISBN-10: 3864437466
ASIN: B071LGW1TD

Eine Leseprobe sowie alle anderen relevanten Informationen findet ihr auf Amazon oder auf der Homepage des Sieben Verlags.

Erscheinungsdatum: 01.09.2017

Zur Homepage der Autorin geht es hier entlang Ronja Weisz

 Kommentare deaktiviert für Veröffentlichung: „Riding Home“
Aug 202017
 

 

Wir freuen uns mit Mary-Anne Idony Pepper, die uns heute ihren selbstverlegten Urban Fantasy Roman The Chronicles of the Gods – All Beauty Must Die vorstellt.


Persönliche Worte der Autorin:

Schon im Kindesalter habe ich mir Gedanken über Bücher gemacht. Besonders das Buch von Käthe Recheis, Wolfsaga, brachte mich zum Nachdenken. Mit dem Schreiben begann ich, weil ich ‒ so banal es erscheinen mag ‒ Liebeskummer hatte. Es war Poesie gewesen, die mir geholfen hatte, Kummer, Freude, Liebe und Tragödien bzw. Probleme zu verarbeiten. Eine eigene Geschichte zu schreiben war jedoch etwas vollkommen anderes.

Erst mit 14 Jahren wagte ich es überhaupt, richtige Texte zu verfassen. Mit 19 Jahren erfuhr ich von einer Freundin von Fanfiktion.de und da ich wissen wollte, wie es ist, Menschen zu haben, die meine Texte lesen, meldete ich mich auf der Plattform an. Ein paar Gedichte und Texte veröffentlichte ich. Aber dann gab ich das Schreiben auf, da ich fand, dass ich nicht gut genug war und besuchte einige Schreibkurse an der Universität. Darunter auch Dramatisches Schreiben. Ich redete nicht gerne über meine Arbeit als Autor, vor allem, da ich es immer mit negativen Reaktionen verband. Wenn mich jemand danach fragte und ich ihm sagte: „Ich schreibe nicht mehr“, schienen viele zufrieden, manche sagten auch sowas, wie „Das ist besser so“. Doch ich selbst war sehr unzufrieden, da ich so auch einen Verarbeitungsprozess unterdrückte. Am Ende übermannte mich der Drang zu schreiben und ich war wieder auf FF.de unterwegs.

Das Buch selber schrieb ich aufgrund des Leitsatzes ‒ wenn man es so nennen will ‒ von Jane Austen, „Schreibe über das, was du kennst“ und ich wollte schreiben, also reicherte ich meinen Roman auch mit eigenen Erfahrungen und Begebenheiten an. Also sind viele Passagen in meinem Buch reale Begebenheiten, während andere Passagen reine Fiktion sind.


Inhaltsangabe des Romans:

Bis vor Kurzem führte Esmeh Walker noch ein unbeschwertes Leben, denn sie erfüllte alle Bedingungen, die die Gesellschaft an eine Achtzehnjährige stellte. Sie war eine begabte Schülerin, lebte in einer wohlhabenden Familie und war zudem wunderschön. Sie hatte gute Chancen im Leben ‒ bis sie binnen eines Wimpernschlags alles verlor …

Eine Leseprobe sowie alle kaufrelevanten Informationen findet ihr bei Neobooks.com oder Amazon

Self-Publishing mit Korrektorat
Genre: Urban Fantasy / Science Fiction

ISBN: 978-3-7427-7819-2
ASIN: B074W526N1

Erscheinungsdatum: 13.08.2017

Von 25.08. – 01.09.2017 gibt es eine Aktion. In diesem Zeitraum kostet das Buch nur € 1,50.

M.A.I. Pepper findet ihr auch auf Twitter, Facebook und WordPress.

Jul 242017
 

 

Wir gratulieren Carolina Hein, bei FanFiktion.de besser bekannt als Carelly, zur Veröffentlichung ihres neuesten Romans „Da.Sein“:

Liebe Leserinnen und Leser,

seit mehreren Jahren bin ich bei FanFiktion.de aktiv und schreibe Kolumnen. Mein Lieblingsgenre ist eindeutig Urban Fantasy. In meinem aktuellen Roman weiche ich allerdings in verschiedener Hinsicht von meiner Gewohnheit und meinen Vorlieben ab.

Im Zentrum von „Da.Sein“ steht Allegra Harlinger, die in München einen Neustart wagen will. Eine neue Umgebung und ein neuer Job sollen ihr helfen, sich von ihrer Mutter zu lösen und den Tod einer ihrer besten Freundinnen, Bea, zu verarbeiten.

Während sie sich durch den Großstadtdschungel kämpft, begreift Allegra, wie schwer es ist, sich abzunabeln. Sie sehnt sich nach der Mutter, gleichzeitig will sie sich jedoch von ihr lösen. Sehnsucht, Hoffnung und Trauer treiben Allegra regelmäßig zurück in die Kleinstadt, und immer lauter tönt die Frage in ihrem Kopf, warum sich Bea umgebracht hat.

Ein paar Worte vorab: Wer einen Gute-Laune- oder einen Liebesroman erwartet, wird bitter enttäuscht. „Da.Sein“ ist aber auch kein Krimi oder Thriller, sondern ähnelt z.B. „Realitätsgewitter“ von Julia Zange. Der Roman geht eher in Richtung experimentelle Literatur. Er ist melancholisch, manchmal jenseits des guten Geschmacks und manchmal schockierend. Der Stil ist nüchtern. Zuweilen wirkt er sehr hart und schnörkellos, aber hier und da schleichen sich ein verträumter Gedanke, eine romantische Vorstellung ein, die ein weiches Bild von der Protagonistin zeichnen.

 

„Da.Sein“ ist bereits als E-Book und schon bald auch als Buch erhältlich.

Eine kostenlose Leseprobe findet ihr bei Amazon.

Verlag: Bookshouse

ASIN: B073ZGDWQN

 

Klickt hier, um Carolina Hein bei Facebook zu folgen.

 Kommentare deaktiviert für Veröffentlichung: „Da.Sein“

Usertreffen München

 Posted by at 12:47  Usertreffen
Jul 242017
 

Bitte beachten: Allgemeine Informationen zu Usertreffen

 

Ort: München, am Hauptbahnhof bei Starbucks oben bei den Gleisen

Datum und Uhrzeit: 19.August, 12h (gewartet wird bis Viertel nach), bei Verspätung bitte melden, am besten über Twitter

Organisator: Larlydien

Sonstiges: Ich habe eine Gruppe auf Twitter erstellt. Wer dort auch hinzugefügt werden will, kann mir hier auf fanfiktion.de oder auf Twitter (dort heiße ich Larlysia) eine Nachricht schicken. Was wir machen, ist vom Wetter abhängig. Wenn das Wetter gut ist, machen wir ein Picknick, wenns schlecht ist, gehen wir in ein Café. Bringt also bei gutem Wetter eine Decke (oder irgendwas zum draufsetzen) und etwas zu essen mit! Falls gewollt können wir dann noch einen Ausflug zum Elbenwaldshop, in ein Restaurant oder ins Kino am Abend dranhängen. Das ist aber ganz spontan und muss auch nicht sein 🙂

Bringt am besten etwas Geld, ein gültiges MVV-Ticket (z.B. Streifenkarte, Tageskarte, Semesterticket, …) und bei gutem Wetter eine Decke/Unterlage und Essen mit.