Jan 202020
 

Hi,

ich bin Sarah Marie Meinert und ich schreibe Gedichte.

Mich gibt es auf Fanfiktion.de seit etwa 2009 als Rhia. Angefangen hat für mich alles mit einer Bis(s)-Fanfiktion. Danach habe ich die freien Arbeiten für mich entdeckt und mich von Geschichten in Romanlänge hin zu Kurzgeschichten, Songtexten und schließlich zur Lyrik runtergearbeitet. Zumindest was die Länge meiner Texte angeht.

Einige meiner Gedichte sind nun in dem Lyrikband „Packungsbeilage“ bei hochroth Bielefeld erschienen. Mein Verleger nennt sie pointierte Sprachexperimente. Ich sag immer noch gerne Gedankenfetzen dazu. Sie sind kurz, manchmal kürzer. Haben kein Metrum. Meistens auch keine Reime. Sie sind assoziativ wie oft auch ihre Titel.

Da ich auch einige Gedichte mit in den Band nehmen durfte, die hier schon online waren (und sie online behalten durfte), lasse ich euch mal ein Beispiel da:

Schweigen ist Silber

Gold bin ich nicht
aber stopf mich
mit Delikatessenworten
aus voll ist doch
egal

leg sie mir in den Mund
leg mich auf

Delikatessenworte
Schlaftablettenspeise.

Lügst du?

Sag mir jetzt ehrlich, dass ich kein Träumer bin.

 

Inhaltsangabe:

Packungsbeilage beschreibt das unmittelbar Alltägliche sprachlich und teils sprachexperimentell pointiert. ’Einmal wieder Tweenager sein’, sagt eigentlich niemand so wirklich. Und doch fangen Sarah Marie Meinerts Gedichte zwischen versimpelt und sinnverschnörkelt zumeist kurz gehalten verschiedene Situationen und vor allem Stimmungen eben genau dieser Lebensjahre ein. Als Packungsbeilage zu den Risiken und Nebenwirkungen, mit gescannten 2D-Objekten und (falls vorhanden) trockenem Humor.

 

Deutsch, 42 Seiten, Broschur

hochroth Bielefeld 2020
ISBN: 978-3-903182-47-9

Preis: € 8,-

Weitere Infos zur Autorin und ihren Werken findet ihr auf der Homepage des hochroth Verlags

 

  12 Responses to “Veröffentlichung: „Packungsbeilage“ von Sarah Marie Meinert”

  1. Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche Dir alles Gute!

    Viele Grüße

    Carelly

  2. Glückwunsch zur Veröffentlichung!!

  3. Uh, ein Gedichtband, wie cool 😀

    • Das witzige war, dass ich ursprünglich sogar etwas anderes eingeschickt hatte… dann aber doch gefragt wurde, ob ich nicht eventuell auch Gedichte für einen Lyrikband hätte 😀

  4. Hey, Grüße aus Bielefeld und herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung!

  5. Nichts, was ich mir kaufen würde. Sorry, zu speziell.

    • Ja, für mich auch. Aber ich freue mich wahnsinnig für die Autorin, denn es ist echt nicht leicht, Lyrik zu veröffentlichen. Und dann auch noch bei einem solch rennommierten Verlag!

      Herzlichen Glückwunsch von mir! 😀

      • War aber echt nicht negativ gemeint. Irgendwo gibt ihr der Erfolg ja recht, sofern sich das Werk verkaufen lässt. 👍

        • @ Tillith: danke für die Glückwünsche!

          @ Nian: ich hab’s auch nicht negativ wahrgenommen, also alles gut 🙂 ich denke, Lyrik ist an sich sehr vielfältig, sowohl in der Form als auch im Inhalt – ob es einen anspricht, ist also immer so eine Sache. Und das ist völlig okay.

Sorry, the comment form is closed at this time.