Veröffentlichung: „Heimat der Greifen“ von Lina Lintu

Hi, ich bin Lina, aber hier vielleicht besser bekannt als Drarrys Lintu.

Seit der Grundschulzeit schon schreibe ich Geschichten und seit 2008 auch Fanfictions, von denen ich die meisten hier auf FanFiktion.de veröffentlicht habe. Und jetzt habe ich mir endlich meinen großen Traum erfüllt und eine meiner Geschichten über epubli veröffentlicht.

„Heimat der Greifen“ ist im National Novel Writing Month entstanden, genauer gesagt beim Camp Nano im April, und war meine Beschäftigungstherapie (und Realitätsflucht) während der Corona-Zeit.

Die Geschichte orientiert sich an klassischen Irland-Romanzen a la Rosamunde Pilcher oder Nora Roberts, aber mit einem Twist. Denn ich habe sowohl fantastische Elemente wie Greifen und Nymphen eingebaut, als auch eine gleichgeschlechtliche Romanze.

 

Inhaltsangabe des Romans:

Als Nina das Cottage ihrer Oma erbt, zieht sie kurzentschlossen nach Irland in das beschauliche Ardara. Zum Erbe gehört eine weltberühmte Greifenzucht, die ihre goldenen Zeiten jedoch längst hinter sich hat. Obwohl Nina zunächst nicht viel mit Greifen anfangen kann, setzt sie sich in den Kopf, die Zucht ihrer Oma wiederzubeleben. Trotz – oder vielleicht auch wegen – der Greifenpflegerin Robin, mit der Nina immer wieder aneinandergerät.

 

„Heimat der Greifen“ ist der erste Teil einer Reihe von in sich geschlossenen Geschichten, die ich Urban-Fantasy-Groschenromane nenne.

Das erste Kapitel als Leseprobe findet ihr unter anderem hier.

Den Roman gibt es als Taschenbuch und als eBook.

Taschenbuch ISBN: 9783752964783
eBook ISBN: 9783752965315

Updates, Infos und gelegentliche Verlosungen findet ihr auf http://twitter.com/lintu_lina

8 Kommentare zu „Veröffentlichung: „Heimat der Greifen“ von Lina Lintu“

  1. Glückwunsch zur Veröffentlichung! Habe es mir sofort gekauft! 😀

  2. Ich gratuliere dir ganz herzlich! Du kannst wirklich stolz auf dich sein

  3. Wow herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung. Bei mir ist im April nur eine Fanfiktion rausgekommen

Kommentarfunktion geschlossen.