Jul 192017
 

 

Wir freuen uns mit Elaglar, die vor wenigen Tagen den ersten Band ihres Romans „Feindesland“ im Selbstverlag veröffentlicht hat.

 

Persönliche Worte der Autorin:

Seit nahezu drei Jahren bin ich nun schon bei FanFiktion.de aktiv, habe hier so viele tolle Geschichten lesen dürfen und auch selbst viele Fanfiktions geschrieben und veröffentlicht. Es ist nun beinahe zwei Jahre her, dass ich anfing, mir den Kopf darüber zu zerbrechen, dass ich doch eigentlich selbst auch ein bisschen was zu erzählen habe. So entstand „Love is War“, das erste eigene Werk, welches nun den Weg in die große, weite Welt von Amazon gefunden hat.

Es ist ein wenig überarbeitet, geschliffen und … es hat einen neuen Namen: Feindesland Band 1 – Dorogoy und Feindesland Band 2 – Lyubimyy. Wer Arne und Jurij schon kennt, der weiß, welche Bedeutung diese Worte für sie haben.

Wollt ihr sie nun endlich im Schrank stehen haben? Dann schlagt zu! e-Book, KU und Print sind verfügbar.

LG,

Elaglar / E. E. Healing

 

Inhaltsangabe des Romans:

Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen?

1915 ist der Krieg in vollem Gange. Arne, ein junger deutscher Soldat, wird durch dessen Wirren in die Winterschlacht bei Masuren gespült. Dort findet er einen anderen jungen Mann, Jurij – ein Russe und eigentlich sein Feind. Doch Arne entschließt sich, seine Menschlichkeit nicht zu verlieren. Statt ihn zu erschießen, rettet er Jurij, der zitternd und blutend im Schnee liegt, das Leben. Was er nicht ahnt: diese Entscheidung wird ihr gemeinsames Schicksal auf eine Weise verbinden, wie es keiner von ihnen für möglich gehalten hätte.

 

Eine Leseprobe sowie alle kaufrelevanten Informationen findet ihr bei Amazon.

Selfpublishing mit professionellem Lektorat
Genre: Gay, Drama/Romance

ISBN-10: 1521825882
ISBN-13: 978-1521825884

Erscheinungsdatum: 13.07.2017
Der Abschlussband erscheint im August

Klickt hier, um Elaglar aka Ela Healing bei Facebook zu folgen.

 

  2 Responses to “Veröffentlichung: „Feindesland (Band 1)“”

  1. Vielen Dank für die Möglichkeit, mein Buch hier vorstellen zu dürfen!

    LG, Ela

  2. Schön, dass das Szenario einmal ein anderes ist als die heutige Mittelstandsgesellschaft mit ihren lächerlichen alltäglichen Wehwehchen nach dem Motto: „Aber was werden bloß seine Eltern dazu sagen?“ Es hört sich an, als wäre es weitaus weniger platt als das, wovon der Gay-Romance-Markt (und nicht nur der) aktuell überschwemmt wird und wo man meist schon allein von Cover und Titel abgeschreckt wird und die Leseprobe gar nicht erst wissen will. Auch schön, dass das Cover ohne nackten Oberkörper und/oder verwegenen Blick auskommt. Glückwunsch zur Veröffentlichung und viel Erfolg!

Sorry, the comment form is closed at this time.