Okt 222017
 

 

Liebe Community,

mein Name ist Corinna Jedamzik. Auf FF.de kennt man mich eher als Naurelen. Mein Lebenslauf ist nicht besonders bemerkenswert. Vor 50 Jahren wurde ich geboren, bin aufgewachsen und zur Schule gegangen in einer Großstadt, habe eine Lehre in der Krankenhaus-Verwaltung gemacht, später im Sekretariat gearbeitet und noch später zwei Kinder geboren.

Geschrieben habe ich schon immer. Regelmäßig veröffentlicht habe ich bisher nur im Fanfiktion-Bereich. Da hat alles angefangen mit der Teilnahme an einem „Herr-der-Ringe“-Schreibwettbewerb. 2003 und 2004 konnte ich dann ein paar eigene Geschichten in Anthologien einbringen. Leider existiert der Verlag nicht mehr.

Seit 2004 schreibe und veröffentliche ich auf Fanfiktion.de unter dem Namen Naurelen. In dieser Zeit wurden zwei meiner Stories sogar prämiert: „Arwen McGregor“ und „Pfad der Angst“.  Auch aktuell schreibe ich noch bei Fanfiktion.de an der Story „Pfad des Schicksals“.

Parallel zu meinem Reallife und zu den Fanfiktions habe ich immer wieder kleinere Geschichten geschrieben, die ich aber meist nur auf Fanfiktion.de online gestellt habe. An eine richtige Veröffentlichung habe ich nicht mehr gedacht, bis ich über den „kindle storyteller award 2017“ gestolpert bin. Ziemlich spontan hatte ich mich dann entschieden, zwei ältere Kurzgeschichten umzuschreiben, ein bisschen zu verlängern und einzuschicken. Das ging recht einfach über „kindle direct publishing“. Im September folgte dann mein erstes kleines Märchen zum Vorlesen und für Erstleser. Es soll der Auftakt einer Reihe von Geschichten um die Blumenfee Rosarot sein. Die Geschichten um „Rosarot“ hatte ich ursprünglich für meine Tochter geschrieben. Nun ja, sie ist jetzt etwas zu groß dafür. Parallel dazu schreibe ich an meinem ersten richtigen, größeren Roman mit dem Arbeitstitel „Darkon – Erwachen“, eine SF-Fantasy-Geschichte. Ich plane, diesen Anfang 2018 zu veröffentlichen.

Bereits erschienen und erhältlich sind:

Gaia Magna

Die Erde ist zerstört und die Menschen haben sich ins All geflüchtet. Nach gut fünfhundert Jahren erreichen sie ihr Ziel, in welches sie die Hoffnung für einen Neuanfang setzen. Aber es ist nicht alles so paradiesisch, wie es scheint …

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: SF, Kurzroman

ASIN: B0756ZXVRS

Erscheinungsdatum: 29.08.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

Feodoras Bildnis

Sommerloch – es gibt nicht wirklich viel zu tun. Da stößt Kommissar Rainer Wurrach von der Darmstädter Polizei in einem Antiquariat auf ein seltsames Buch…

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: Krimi, Darmstadt-Krimi, Kurzroman

ASIN: B07581ZTVJ

Erscheinungsdatum: 30.08.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

 

Die Fee Rosarot und das Honigbrot

Ein Märchen im Pixie-Buch-Format

Die Fee Rosarot ist eine Blumenfee und lebt im Garten einer alten Frau. Dort erlebt sie viele Abenteuer mit Samtpfote, dem Kater und Frau Käseklein, der Hausmaus. In der ersten Geschichte erlebt ihr, wie Rosarot im Garten ankommt. Eine Vorlesegeschichte für kleine Mädchen oder für Leseanfänger.

Verlag: kdp (kindle edition)

Genre: Märchen

ASIN: B07581ZTVJ

Erscheinungsdatum: 15.09.2017

Eine Leseprobe findet ihr auf Amazon.

 

FF.de wünscht Naurelen viel Erfolg und eine begeisterte Leserschaft. 🙂

  6 Responses to “Veröffentlichungen: „Gaia Magna“, „Feodoras Bildnis“ und „Fee Rosarot“”

  1. Ich finde es immer toll und vor allem mutig, wenn sich jemand dazu entscheidet, eine eigene Geschichte zu veröffentlichen. Dein Gaia magna fand ich laut der Kurzbeschreibung recht interessant und habe mal in die Leseprobe reingelesen. Hast du jemanden gehabt, der die Story nochmal korrekturgelesen hat? Leider fand ich schon auf der ersten Seite der Leseprobe einige unglückliche oder semiprofessionell wirkende Formulierungen, ebenso die Formulierung der Reflexe im Fenster. Gemeint sein können hier doch nur Reflexionen.
    Das ist wirklich sehr schade, ich finde die Idee eigentlich wirklich gut.
    Ich wünsche dir dennoch viel Mut für weitere Veröffentlichungen.
    Liebe Grüße
    Annaeru

    • Deswegen ist das Buch ja auch bei KDP „verlegt“ worden und nicht bei Kiepenheuer&Witsch 😉

    • Hallo Annaeru,
      ich habe tatsächlich jemanden gehabt, der die Story korrekturgelesen hat. Da sie auch auf einem etwas älteren Ursprungstext basiert, hat diesen Fehler bisher niemand entdeckt, auch meine beiden Korrektoren nicht. Danke dir, dass du ihn gefunden hast. Ich werde ihn bei Gelegenheit korrigieren.
      Im übrigen finden sich auch in „professionellen“ Texten/Stories immer wieder kleinere Fehler. Lies mal bei den Bestsellern rein. Ich würde drauf wetten, dass du innerhalb von 5 Minuten fündig werden wirst.
      LG
      Naurelen

      • Bitte schön, ich finde Fehlerchen immer gerne 😀 Und ja, in ein paar „großen“ Büchern habe ich auch schon Fehler gefunden, was mich aber am meisten schockiert, sind die Fehler in meinen Schulbüchern…

      • oh ja, in den Schulbüchern meiner Tochter finde ich auch immer mal wieder was. Das ist wirklich erschreckend. Gerade da, sollte man meinen, müsste eigentlich alles perfekt sein. Vor ein paar Wochen habe ich sogar ein Arbeitsblatt bei meinem Sohn (3. Klasse) entdeckt, auf dem doch tatsächlich Pluto noch als Planet aufgeführt war. Da merkt man mal, mit was für veraltetem Material in der Schule manchmal gearbeitet wird! LG

  2. Vielen Dank an die Moderatoren, dass Ihr meine Veröffentlichungen unterstützt!

Sorry, the comment form is closed at this time.