Mai 202018
 

 

Wir freuen uns mit Kakyuu aka Nika S. Daveron über die Veröffentlichung ihres Romans „Fine Line – Second Set“ beim Luzifer Verlag.

Sie selbst sagt dazu:

„Fine Line“ ist für mich immer noch etwas Besonderes, auch nach den recht vielen Büchern, die ich mittlerweile veröffentlicht habe. Warum? Weil es der Ursprung ist, und der fand hier statt. Es war so eine kurze Blitzidee, die irgendwie erstaunlich viel Zuspruch bei meinen Lesern auf FanFiktion.de erhielt. Es war mein Sprung in die Verlagswelt und FanFiktion.de der Grund, warum ich es überhaupt erst versucht habe. So viele Leser können sich halt nicht irren. 😉 Deswegen geht „Fine Line“ jetzt endlich (nach fast 3 Jahren) in den zweiten Teil (nicht meine Schuld, der war schon fertig!).

 

Inhaltsangabe des Romans:

Eine dunkle Macht greift nach der unbeschreiblichen Technologie, die Jey entwickelt hat. Elayne, die unfreiwillig in diesen Kampf hineingestolpert ist, begreift nun, was es heißt, ein Teil der Wächter zu sein und nimmt zusammen mit der Gilde Xanadu den Kampf gegen die Game-Master auf. Doch nicht nur die Game-Master … denn dieses Mal scheint sich auch das Spiel gegen sie zu wenden, und auch Marc verhält sich reichlich merkwürdig.
Kann Elayne zwischen Uni und Liebe einen größenwahnsinnigen Firmenboss daran hindern, eine Technologie zu stehlen, die in den falschen Händen einen Krieg bedeuten kann, der nicht zu gewinnen ist?

Verlag: Luzifer Verlag

Genre: Science Fantasy / Cyberpunk

ISBN: 9783958353428

Leseproben findet ihr auf Amazon:
Band 1: Fine Line – Create your Character
Band 2: Fine Line – Second Set

Bis Mittwoch (23.05.) könnt ihr auf Nikas Facebookseite an einem Rezensionsgewinnspiel teilnehmen.

Infos zu neuen Projekten und vielem mehr findet ihr auch auf Nikas Twitter-Account.

  One Response to “Veröffentlichung: „Fine Line – Second Set“ von Nika S. Daveron”

  1. Herzlichen Glückwunsch! Schön das es mit den Verlag geklappt hat, dass mit dem Spiel hört sich doch tatsächlich interessant an ^_^

Sorry, the comment form is closed at this time.