Sep 152019
 

Folgende Geschichten wurden diese Woche über Social Media empfohlen:

09.09.2019

Titel: Fate // Another Color
Autor: Lacerta
Kurzbeschreibung: Ein neuer Gralskrieg, neue Master, neue Servants. Was ein normaler Krieg hätte sein müssen, entwickelt sich schnell zu absolutem Chaos, als der Erbe der Matous einen achten Servant beschwört, der das Gefüge des Gralskrieges empfindlich stört …
Fandom: Fanfiction / Anime & Manga / Fate/Stay Night / Allgemein
Rating: P16 Slash
Genre: Abenteuer, Drama
Status: in Arbeit [18 Kapitel, letztes Update: 31.08.2019]
Empfohlen von: SecondNameNemesis
Grund der Empfehlung: Eine sehr gut geschriebene Geschichte, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient, als sie derzeit bekommt. Der Cast ist recht groß, aber jeder Charakter hat etwas Interessantes an sich und ist dabei einzigartig. Insgesamt eine einfach tolle Fanfiction.

10.09.2019

Titel: Schulliteratur in der DDR
Autor: Rattenfaenger
Kurzbeschreibung: Ich erinnere mich der Schulliteratur meiner Kindheit (Unterstufe, Mittelstufe). Die Geschichte setzt kulturspezifische Kenntnisse voraus, die nur noch bei wenigen Millionen Menschen anzutreffen sein dürften. Westdeutsche, Österreicher, Schweizer und Menschen mit Deutsch als Fremdsprache sowie Spracherkennungssoftware-Bots werden gnadenlos diskriminiert. Bildungspolitische Tipps zur Nachhilfe bei Wissenslücken runden jedoch den Text ab.
Fandom: Freie Arbeiten / Prosa / Sachtexte
Rating: P6
Genre: Humor, Parodie
Status: fertiggestellt [1 Kapitel]
Empfohlen von: Die Hand

11.09.2019

Titel: C’mon and love me
Autor: Maxwell
Kurzbeschreibung: Nach „Changing Channels“: Gabriel hat seine Meinung doch geändert und sich den Brüdern angeschlossen. Sam findet allerdings, außer beim Jagen ist er keine große Hilfe. Er findet auch, Gabriel solle spielen gehen. Und genau das tut er.
Fandom: Fanfiction / TV-Serien / Supernatural
Rating: P16 Slash
Genre: Allgemein
Status: fertiggestellt [1 Kapitel]
Empfohlen von: Rosalie18
Grund der Empfehlung: Ein wunderbar geschriebener OS über Sam x Gabriel. Aufgrund einer verlorenen Wette musste Maxwell Sams und Gabriels ersten Kuss ohne die Wörter Augen, Mund, Lippen und Zunge beschrieben, was ihr sehr gut gelungen ist. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und musste am Ende echt grinsen.

12.09.2019

Titel: Der Gefallen
Autor: Pretty Lucky
Kurzbeschreibung: Für die 25-jährige Studentin Lara ist ein kleiner Gefallen unter Freunden eine Selbstverständlichkeit. Sie willigt ein, einen Tag lang die feste Freundin ihres nicht geouteten Kumpels zu spielen. Doch ausgerechnet bei diesem Anlass läuft ihr jemand über den Weg, den sie interessanter kaum hätte finden können und plötzlich stellt eine scheinbar harmlose Gefälligkeit das Leben aller Beteiligten gehörig auf den Kopf.
Fandom: Freie Arbeiten / Prosa / Liebesromanzen
Rating: P18
Genre: Drama, Romanze
Status: in Arbeit [22 Kapitel, letztes Update: 10.09.2019]
Empfohlen von: Pina Moxlay und Caye
Grund der Empfehlung von Pina Moxlay: Der Erzähl- und Schreibstil der Autorin ist einfach hervorragend. Pretty Lucky hat das Talent, Geschichten, die wie aus dem Leben gegriffen sind, mit viel Humor und Spannung zu erzählen. Ihre Art, jedem Charakter seine eigenen Facetten zu geben, und sei es nur ein kleiner Nebencharakter, sucht für mich seinesgleichen. Bei ihr gibt es nicht nur Schwarz oder Weiß, sondern sie schafft viele feine Abstufungen, dass man auch den – auf den ersten Blick – unsympathischsten Protagonisten verstehen und seine Handlungen nachvollziehen kann. Obwohl sie auch Erotik schreibt, gehört sie nicht zu den Autoren, die ihre Charaktere schnell zur Sache kommen lassen, sondern gibt ihnen Raum zueinander zu finden, dieses gewisse Knistern zwischen ihnen entstehen zu lassen und wenn es zu expliziten Szenen kommt, diese äußerst niveauvoll zu beschreiben. Hinzu kommen die kleinen Unsicherheiten des Lebens, die ihre Protas absolut realistisch und lebendig machen. Deswegen eine klare Leseempfehlung von mir.
Grund der Empfehlung von Caye: Pretty Lucky bringt die Spannung zwischen den beiden Hauptfiguren sehr gut rüber, sodass man das Knistern in der Luft regelrecht spürt. Gleichzeitig schreibt sie voller Humor, sodass die Geschichte ein wunderbarer Lesegenuss ist, den ich jedem ans Herz legen kann.

13.09.2019

Titel: Tigerprobleme und Problemtiger
Autor: Ririchiyo
Kurzbeschreibung: Jims Tag läuft nicht einmal ansatzweise wie geplant. Erst lässt Sebastian ihn warten, und dann muss er auch noch erfahren, warum … // (stark angedeutetes) MorMor; (vermutlich etwas) OoC; (vermutlich etwas) AU
Fandom: Fanfiction / TV-Serien / Sherlock BBC
Rating: P12
Genre: Drama, Familie
Status: fertiggestellt [10 Kapitel]
Empfohlen von: sweetpea
Grund der Empfehlung: Dieser Projektbeitrag besticht durch seine authentische Charakterdarstellung, das Auge fürs Detail und gezielt gesetzte Pointen. Ein Auszug aus dem alltäglichen Wahnsinn, mit dem sich ein kriminelles Superhirn herumschlagen muss – weniger dramatisch, dafür irrwitzig schräg und deswegen grenzgenial!

14.09.2019

Titel: [PoetrySlam] Nur ein Gedanke
Autor: Raininmay
Kurzbeschreibung: Ein kleiner Poetry-Slam, um Gefühle rauszulassen.
Fandom: Freie Arbeiten / Poesie / Poetry Slam
Rating: P12
Genre: Drama, Schmerz/Trost
Status: fertiggestellt [1 Kapitel]
Empfohlen von: NamiraKayleighFaolan
Grund der Empfehlung: 
Ein kleiner, aber feiner Text, bei dem ich mir gut vorstellen kann, ihm bei einem Poetry-Abend zu lauschen.

15.09.2019

TitelUnter dem Schutz des Helmes
Autor: Sternengrau
Kurzbeschreibung: Erste Tage sind niemals einfach, erst recht nicht, wenn man in einer Männerdomäne arbeitet und seinen Platz finden will und muss. [Paul di Resta, Adrian Sutil]
Fandom: Fanfiction / Prominente / Sport / Motorsport / Formel 1 & Formelsport
Rating: P12
Genre: Allgemein
Status: fertiggestellt [1 Kapitel]
Empfohlen von: Forbidden to Fly

___________________
Wie kann ich eine Empfehlung abgeben?

Wenn du eine Geschichte kennst, die du so empfehlenswert findest, dass du darauf über die Social Media Kanäle von FF.de aufmerksam machen möchtest, kannst du sie in unserem Empfehlungsblog vorschlagen. Unserem Empfehlungsteam ist jede Geschichte willkommen, es überprüft die eingereichten Vorschläge nur dahingehend, ob die Regeln von FF.de eingehalten werden. (Je nach Länge der Geschichte dauert die Überprüfung unterschiedlich lange.) Gern gesehen sind auch Vorschläge aus Nischen-Fandoms und -Kategorien, die ansonsten eher weniger Beachtung finden.

  21 Responses to “Social Media Empfehlungen – 09.09. bis 15.09.2019”

  1. Da hat sich ein Klopf-Klopf-Witz versteckt 😉

    • Tatsächlich. Das ist ja merkwürdig. 🤨
      Na ja. Ich habe es korrigiert. Danke für den Hinweis.

  2. Oh mein Gott, ich hab das erst jetzt gesehen. Ich freu mich so unendlich sehr. Vielen vielen lieben Dank für die Empfehlung!

  3. Und mal wieder wurden viele Werke empfohlen, die in erster Linie schon mehr als genug Aufmerksamkeit erhalten. Vor allem aus der Sparte Liebesromanze kommt ständig so 0815-Kitsch und meine guten Empfehlungen fallen zurück -.-

    • Sieht fast so aus, als lägen wir geschmacklich auf einer Wellenlänge …

      Verrätst du mir deinen Usernamen – vielleicht kann ich bei deinen Empfehlungen etwas Passendes für mich zum Lesen entdecken?

      • Ihr könnt ja selber Empfehlungen abgegeben, wenn euch die Werke nicht passen. Es werden halt viele Liebesromanzen empfohlen. Dann kommen die auch jede Woche vor.

        • @Carrie
          ??? Hast du die beiden Posts gelesen?

          Anonymus 1 HAT Empfehlungen abgegeben, offenbar auch im Bereich Liebesromanzen. Anonymus 2 hätte gern LESEtipps.

          Beiden gefallen ganz offenbar die empfohlenen Liebesromanzen nicht – nicht die Tatsache, dass Liebesromanzen empfohlen werden.

          Genau lesen, bevor das obligat-pampige „Ihr könnt ja selber empfehlen, wenn euch was nicht passt“ würde manchmal auch helfen …

    • Du kannst mir sehr gerne mal deine abgegebenen Empfehlungen per PN schreiben, dann schaue ich mal nach, ob diese schon geprüft sind. Vielleicht wurden sie noch nicht geprüft oder werden es gerade. Je nachdem wie lange die Geschichten sind, dauert das schon etwas.
      Sollten deine Empfehlungen aus einer Sparte/Fandom sein, welches nicht so oft oder noch nie vorgeschlagen wurde, wird es nicht so lange dauern bis sie über Social Media empfohlen werden.

      Wenn z.B.: 70 HdR Geschichten vorgeschlagen wurden, ist es absehbar, dass eigentlich fast jede Woche eine Empfehlung kommt. Beliebte Fandoms sind eben sehr häufig vertreten.

      In der Regel sind es Geschichten, die schon viel Aufmerksamkeit haben, trotzdem dürfen sie empfohlen werden und dann bekommen sie noch mehr Aufmerksamkeit.
      Es steht jedem frei Geschichten zu empfehlen, die nach seiner Meinung mehr Aufmerksamkeit benötigen.

  4. Ich finde es ja immer wunderbar, dass sich die Leute beschweren, dass Geschichten die angeblich nur 08/15 sind und genug Aufmerksamkeit erlangt haben, nicht einmal den Mut haben und unter ihrem offiziellen Usernamen hier kommentieren(Ironie off). Die Autoren, die von ihren Lesern empfohlen wurden, betteln mit Sicherheit nicht darum in die SM-Empfehlungen zu kommen. Das ist etwas, was die Leser von sich aus tun, weil sie der Meinung sind, die Story hat Aufmerksamkeit verdient. Damit wird dann die Freude der Autoren darüber, dass sie aufgenommen wurde, erheblich gemindert, geschweige davon, dass so eine Äußerung sehr verletzend ist. Vielleicht solltet Ihr Euch mal die Frage stellen, warum Eure Geschichten nicht so begeistert angenommen werden, wie die, die hier empfohlen werden? Ich finde, das ist auch den Lesern gegenüber sehr unfair, die eine Geschichte vorschlagen.

    • Und noch etwas kleines am Rande: Anonymität ist doch das A&O solcher Onlineplattform wie dieser. Ob du nun einen Account dahinter verknüpft hast oder nicht. Das ändert doch nichts.
      Dein letzter Satz irritiert. Operatoren prüfen die Geschichten, wieso sollte eine mehr oder weniger begeistert angenommen werden? Ich gehe fest davon aus, dass die Autoren neutral alle Empfehlungen prüfen und nicht die eine mehr oder weniger begeistert angenommen wird. Möchtest du etwa werten? Denkst du, dass deine Empfehlungen besser sind als die anderer Users und deshalb begeistert angenommen werden? Wahrscheinlich nicht, aber so wirkt dein letzter Satz.

      • Was du bezüglich der Anonymität in den Raum stellst, kann man durchaus von zwei Seiten sehen. Für mich wirft das nur die Frage auf, ob diejenigen befürchten, dass ein Shitstorm auf er sie niederregnet, wenn sie ihren Usernamen nennen.
        Ich wollte mit meiner Aussage keinesfalls jemanden diskreditieren und bestimmt nicht die Behauptung aufstellen, dass meine Empfehlungen „besser“ sind. Das ist vollkommener Unsinn.

        • *g* Vielleicht befürchten sie das ja zurecht? Hab schon mehrfach mitgekriegt, dass man bei manchen Usern besser nicht anderer Meinung ist …

          Und deine Frage kann man sich beruhigt stellen; die Antwort, zumindest was gleichwertige Geschichten anbetrifft: Da fehlt das Pushen durch eine Clique und da fehlt der Wille, sich mit 1000-Wörter-Kapitelchen alle paar Tage wieder hochzupushen

          • Was genau meinst du damit? Dass gewisse Geschichten nur erfolgreich sind, weil da eine Clique zu Werke geht?

          • Ich kann es einerseits verstehen. War ja selbst schon oft genug so kleineren Hasstiraden ausgesetzt. Aber ich finde, damit muss man rechnen. Klar ist man erst einmal am Boden zerstört und ich gehöre definitiv zu den Menschen, denen so etwas verdammt nahe geht. Aber ich beiße mich durch und bin immer noch da.
            Jeder schreibt so lange Kapitel wie er kann, sage ich dazu nur. Ich gehöre zu denen, die mal eben so locker 7000 Wörter und mehr in ein Kapitel batzen(zumindest bei der einen Geschichte), aber ich verurteile niemanden, der kürzere Kapitel hochlädt, solange sie gut sind. Und was das Pushen mit einer Clique anbelangt … Ich weiß nicht, was für Dich unter das Wort „Clique“ fällt. Für mich ist das ein Zusammenschluß von mindestens 5 Autoren und auch vollkommen legitim, wenn sie sich gegenseitig reviewen. Ich reviewe nach wie vor nur, wenn ich etwas zu sagen, Zeit und Lust habe. Da unterscheide ich nicht zwischen „befreundeten“ Autoren und denen, deren Geschichte ich nur verfolge.

  5. Ich habe überlegt, ob es albern ist, darauf einzugehen, aber mir ist es ein Bedürfnis, mich zum Kommentar von Anonymous 1 zu äußern: Es ist nicht fair, Geschichten, die es in die Empfehlungsliste geschafft haben, als 0815-Kitsch zu bezeichnen. Ich glaube, ich spreche nicht nur für meine Story, wenn ich sage, dass in allen Werken, die hier jemals empfohlen worden sind, sehr viel Überlegung und Arbeit stecken. Bestimmt auch in denen, die du, Anonymous gerne in dieser Liste sehen würdest. Ich bin mir sicher, dass deine Vorschläge auch noch berücksichtigt werden und ich weiß nicht, wie du es fändest, wenn dann jemand so harsch über deinen Geschmack urteilt. Ich will dir nichts Böses unterstellen – vielleicht war dir gar nicht bewusst, dass man sich deine Worte zu Herzen nehmen kann. Aber das klang wirklich abfällig und es ist kein feiner Zug, Leuten, die sich darüber freuen, empfohlen worden zu sein, mit so einem ungerechtfertigtem Kommentar die Freude zu verderben. Hast du die Werke denn alle gelesen, die du so betitelst? Sie mögen dir nicht gefallen, das ist absolut ok. Aber 0815 ist ein hartes Urteil. Noch dazu trifft dein Ärger die falschen Personen. Denn ich zum Beispiel könnte höchstens darüber traurig sein, dass man sagt, es handle sich um 0815-Kitsch, aber ändern können die Empfohlenen an dem Auswahlverfahren nichts. Just saying … manchmal sollte man nachdenken, bevor mal etwas schreibt. Auch wenn man verärgert ist. ✌️

  6. Die Empfehlungsliste ist ja eigentlich dazu da, um die Users auf Fanfiktions aufmerksam zu machen.
    Da verstehe ich den Frust eines Users, der Kleinwerke empfiehlt und dabei sehen muss oder meint zu sehen, wie sie untergehen während ihr, Pina Moxlay und Pretty Lucky, euch empfiehlt. Denn wenn man in den letzten Monaten oder Jahren im Bereich freie Arbeiten unterwegs war, hat man eure Namen bestimmt früher oder später entdeckt, wo ihr euch einen verdienten Namen in der Kategorie erarbeitet habt. Eure Geschichten werden rege empfohlen und kommentiert. Da könnt ihr sicherlich nachvollziehen, wie es auf andere Users wirken kann, wenn ihr euch hier noch zusätzlich gegenseitig empfiehlt.
    Nichtsdestotrotz ist der Empfehlungsblog für alle da und es ist euer gutes Recht, daran teilzuhaben. Ich wollte lediglich sachlich anmerken, dass ich den Ausruf des anonymen Users durchaus verstehe.

    • Mir geht es nicht darum, dass sich der User ärgert, dass bereits populäre Geschichten empfohlen wurden. Das kann ich – wie man meinem Kommentar vielleicht entnehmen kann – absolut verstehen. Ich fand es lediglich nicht fair, mein Werk und das der anderen als 0815-Kitsch zu bezeichnen. Eigentlich wollte ich mir den Schuh auch gar nicht anziehen, aber ich halte es für wichtig, darauf aufmerksam zu machen, wie solche Kommentare ankommen.
      Was das gegenseitige empfehlen angeht: ich persönlich habe erst 2 Empfehlungen abgegeben seither. Eine davon war an MonaGirl, deren Geschichte ich vor ein paar Wochen entdeckt habe. (Kenne die Autorin nicht) und eine war tatsächlich von Pina. Ich empfehle nur Geschichten, die mir wirklich gefallen. Egal ob populär oder nicht. Ich würde auch jeden dazu anhalten, sich die Serie „Boardwalk Empire“ anzusehen, obwohl die bereits sehr beliebt ist/war. Das hat nur was mit persönlicher Begeisterung zu tun. So, jetzt muss ich weiterarbeiten! Schönen Tag noch.

      • Dem kann ich mich auch nur anschließen. Ich habe bisher drei Geschichten empfohlen. Das ist „Der Gefallen“ von Pretty Lucky, „In Ketten“ von Deety und „Drei falsche Worte“ von Luzie-van-Draken. Und natürlich habe ich diese Geschichten auch reviewt. Andererseits kann ich keinen der Drei dazu zwingen bei mir zu lesen und zu reviewen. Wenn es so ist, freue ich mich natürlich darüber. Wenn nicht, dann ist es eben so.
        Was mich ehrlich gesagt verärgert ist die Tatsache, dass merkwürdigerweise immer dann laut aufgeschrien wird, wenn eine Empfehlung von mir eingereicht wird. Bei „In Ketten“ ging damals auch ein Aufschrei durch die Menge. Darf ich oder dürfen wir keine Geschichten empfehlen, nur weil ich/wir einen „verdienten“ Namen – wie Du es so schön bezeichnest – in den Genres habe/n, in denen ich/wir veröffentlichen?
        Ich hatte tatsächlich vor noch zwei, drei weitere Geschichten für die SM-Empfehlungen vorzuschlagen, die zudem gar nicht so gehypt werden, wie sie es meines Erachtens verdienen. Jetzt frage ich mich, ob sich dann auch wieder aufgeregt wird? Aber das werde ich dann wohl herausfinden.
        Ein schönes Wochenende wünsche ich noch!

        • Hallo ihr beiden und vielen Dank für eure freundlichen Antworten und die Schilderung eurer Ansichten!
          Ich wollte auch niemanden beleidigen, ich verstehe eure Punkte.
          Euch gleichfalls ein schönes Wochenende!

Sorry, the comment form is closed at this time.